IFA-Trends

Der Veranstalter der IFA, die gfu (Gesellschaft für Unterhaltungselektronik), sieht neue Trends heraufziehen, die die Themen der Messe bestimmen werden. In den über zwei Jahren der Corona-Pandemie und dem Rückzug ins Private wurden Hausgeräte optimiert. Weitere IFA-Themen sind Nachhaltigkeit, künstliche Intelligenz und gesteigerte Funktionalität.

Neue TV-Geräte zeichnen sich durch noch größere Bilder mit höherer Auflösung und erweitertem Farbspektrum aus. Dazu wird der Ton passend zum Bild aufbereitet, Software kann erkennen, ob die Audiosignale in einem Fußballstadion, einem Nachrichtenstudio, einem Werbeblock oder einem Konzertsaal erzeugt wurden, und Feineinstellungen vornehmen. Neue Verfahren machen den Ton von Spielen, Musik und Filmen fühlbar und wollen so das Gesehene intensivieren. Audioalgorithmen, die auf künstlicher Intelligenz basieren, sollen die Sprachqualität der Übertragung und damit die Sprachverständlichkeit verbessern, was bei Online-Seminaren, Sprachnachrichten, Podcasts und selbst im Schulunterricht sinnvoll sein kann.

Das Thema Nachhaltigkeit findet besonders im möglichst geringen Verbrauch von Energie, aber auch von Wasser und Waschmitteln z. B. bei Haushaltgeräten, seinen Niederschlag. Technische Lösungen helfen, Umweltverschmutzung durch Mikroplastik zu verringern.

Smartphones und andere mobile Datengeräte werden dank neuester Kommunikationsnetze schneller und leistungsfähiger, verbesserte Prozessoren sind der Verwendung von innovativen Displays kombiniert.

Die spezielle Innovationsschau IFA NEXT belegt die gesamte Halle 20. Hier präsentieren Forschungsinstitute, Universitäten, Startups und Verbände neueste Trends. Zahlreiche Unternehmensneugründungen arbeiten daran, die Umweltbilanz im Bereich der Unterhaltungselektronik und der Hausgeräte zu verbessern, wobei ressourcenschonende und CO2-neutrale Produktion, Reparierbarkeit und Recycling der Geräte im Mittelpunkt stehen.

Die IFA findet vom 2. bis 6. September 2022 auf dem Berliner Messegelände unter dem Funkturm statt.

Quelle: funkamateur.de (WES)

WeiterlesenIFA-Trends