Längstwellensender SAQ geht zum UN-Tag auf Sendung

Am 24. Oktober – dem Tag der Vereinten Nationen – geht der Längstwellensender SAQ wieder auf Sendung. Die Signale auf 17,2 kHz werden mit einem historischen Maschinensender im schwedischen Grimeton erzeugt. Für Besucher vor Ort beginnt das Programm um 15.30 Uhr mit Informationen über das Welterbe Grimeton und im Anschluss um 16 Uhr kann der Sendersaal besichtigt werden. Von zu Hause kann man die Veranstaltung ab 16.25 Uhr auch per YouTube-Livestream verfolgen.

Noch spannender dürfte die Inbetriebnahme und Abstimmung des Senders ab 16.30 Uhr und die Übermittlung der eigentlichen Nachricht ab 17 Uhr werden. Testsendungen sind bereits zwei Tage vorher für den 22. Oktober um etwa 13 Uhr und 16 Uhr geplant. Kommentare werden gern per E-Mail entgegen genommen (info(at)alexander.n.se). Weitere Informationen zum Event finden Sie unter https://alexander.n.se/en/saq-grimeton-un-day-transmission-on-october-24th-2021/

Quelle: darc.de

WeiterlesenLängstwellensender SAQ geht zum UN-Tag auf Sendung

„Lucy in the sky!“

Quelle: NASA/Bill Ingalls
Sonde zur Erforschung der Jupiter-Asteroiden ist gestartet

Erstmals ist ein Raumfahrzeug zu den Asteroiden des Jupiters aufgebrochen: Eine Atlas-V-Rakete brachte die Nasa-Sonde „Lucy“ in den Weltraum. Mit der Nasa-Sonde „Lucy“ ist erstmals ein Raumfahrzeug zu den Asteroiden des Jupiters aufgebrochen. Mithilfe einer „Atlas V“-Rakete startete Lucy am Samstag vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. Kurz danach twitterte die Nasa: „Lucy in the sky!“ Die Mission ist auf zwölf Jahre angelegt, insgesamt soll Lucy rund 6,5 Milliarden Kilometer zurücklegen.

Quelle: heise.de

Link zum kompletten Artikel

Weiterlesen„Lucy in the sky!“

Ankündigung OV Abend im Oktober

Unser OVV informiert:

Hallo Ihr Lieben von R07,

ein Gruß auch an all unsere Gäste, Interessenten und befreundeten YLs/OMs in und um Langenberg herum.

Endlich ist es wieder soweit: Der 2.Mittwoch des Monats naht und wir werden uns wieder treffen. Herzlich Willkommen zum R07-OV-Abend am kommenden Mittwoch, den 13.10.21. Wir treffen uns dann wieder ab 19:00 Uhr in unserem angestammten Vereinslokal ALT-LANGENBERG im Herzen der Langenberger Altstadt. Wie vielerorts gang und gäbe gelten auch im ALT-LANGENBERG die „3G-Regeln“. Bitte denkt daran, einen entsprechenden und vorzeigbaren Nachweis über „genesen, geimpft oder getestet“ mitzuführen. Ein Mund/Nase-Schutz ist nur bis zum Tisch notwendig.

Wir von R07 wollen uns u.a. über den anstehenden „Weihnachts-OV-Abend“ im Dezember einigen, zahlreiches Erscheinen ist durchaus hilfreich. 

Bis Mittwoch, wie sehen uns….

Herzliche Grüße

Frank Dellenbusch DC8EV

WeiterlesenAnkündigung OV Abend im Oktober

Aktivitätsanstieg im Sonnenfleckenzyklus 25 schneller als erwartet

Quelle: sidc.be

Am 4.Oktober veröffentlichte spaceweather.com die Information, dass die Aktivität im Sonnenfleckenzyklus 25 schneller anzusteigen beginnt, als es von der NASA im Jahre 2019 prognostiziert wurde.

Die Sonnenfleckenzahlen im September 2021 waren die höchsten seit fünf Jahren. Auch der über die letzten elf Monate gemittelte R12-Wert, die geglättete Sonnenfleckenzahl, stieg signifikant. Es könnte sein, dass das Maximum dieses Elfjahreszyklus etwas eher eintreten wird als Mitte 2025.

In der vergangenen Woche öffnete das 10-m-Band sogar für QRP-Stationen. Stephen, W2XU, produzierte mit 5 W aus einem Elecraft KX3 und einer G5RV-Antenne ein S7-Signal in DL.

Quelle: funkamateur.de (Tnx Info Hardy, DL1VDL)

WeiterlesenAktivitätsanstieg im Sonnenfleckenzyklus 25 schneller als erwartet

Spanischer Amateurfunkverband plant eigenen Satelliten – mithilfe der AMSAT-EA

Die AMSAT-EA arbeitet an der Mission des ersten Satelliten des spanischen Amateurfunkverbands URE, genannt URESAT-1. Auf der Messe IberRadio im September wurden die möglichen Funktionen, die dieser Satellit implementieren könnte, vorgestellt.

Die Details der für den URESAT-Satelliten geplanten Entwicklungen beruhen auf den Erfahrungen der früheren GENESIS-Missionen, d. h. der Picosatelliten GENESIS-N und GENESIS-L, die am 3. September in den Weltraum gebracht wurden (obwohl sie die Umlaufbahn aufgrund eines Triebwerksausfalls nicht erreichten), sowie EASAT-2 und Hades, die am 10. Januar mit SpaceX von Cape Canaveral aus starten werden. Obwohl die endgültigen Funktionen von der URE selbst genehmigt werden müssen, wird erwartet, dass der Satellit einen FM-Sprachverstärker, FSK-Übertragungen und eine Art von Experiment an Bord haben wird, das eine Kamera mit SSDV-Übertragungen oder eine Art von Treibstoff sein könnte. Wenn die notwendige Finanzierung gesichert ist, könnte der Satellit bis Ende 2022 ins All geschickt werden.

Quelle: darc.de

WeiterlesenSpanischer Amateurfunkverband plant eigenen Satelliten – mithilfe der AMSAT-EA

Komoren im Januar QRV

Ein multinationales Team von zwölf Operatoren des F6KOP-Radioklubs will von Mitte bis Ende Januar 2022 von den Komoren (AF-007) aus aktiv sein.

Es ist geplant, mit fünf Stationen in den Sendearten CW, SSB, RTTY & FT8/FT4 von 160m bis 10m und via QO-100 aktiv zu sein.

Das Rufzeichen ist noch offen – mehr dazu demnächst.

Wir danken Jean-Luc, F1ULQ und AK8DX, stellvertretend für das F6KOP-Team, für diese interessante Information!

Quelle: funkamateur.de (Red. FA/-rd)

WeiterlesenKomoren im Januar QRV

Interessanter Bericht über den Segelflugplatz Wallmichrath

Quelle: lokalkompass.de

Einem bedeutenden Punkt in der Geschichte Langenbergs widmete das Langenberg Magazin 23/2021 einen ausführlichen Beitrag. Nur wenigen dürfte noch bekannt sein, dass sich in Langenberg der 1920 bis 1950 Jahre am Wallmichrath ein Segelflugplatz befand. Aber lesen Sie selbst: 

klick

WeiterlesenInteressanter Bericht über den Segelflugplatz Wallmichrath

Neuer Vorbereitungskurs der Ausbildungskooperation Ruhrgebiet Süd

Am 8.11.2021 ( Montag jeweils um 19:00h ) startet unser nächster Vorbereitungskurs. Fragen dazu beantwortet gern:

Frank Dellenbusch DC8EV

Die „Ausbildungskooperationen Ruhrgebiet“ sind mehrere Zusammenschlüsse von Ortsverbänden die gemeinsam Ausbildungsmöglichkeiten zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung bei der Bundesnetzagentur anbieten.

Die Kurse sind grundsätzlich kostenlos, eine Mitgliedschaft im DARC ist aber obligatorisch. Es gibt verschiedene Beitragsklassen, die auch finanziell nicht so gut ausgestatteten Menschen eine Mitgliedschaft ermöglichen. Details hier:
www.darc.de/mitgliedschaft/mitglied-werden/

Wer an einem Lehrgang teilnehmen möchte und nicht Mitglied im DARC istwird bei einem an der Kooperation teilnehmenden Ortsverband Mitglied und bekommt dort einen Mentor der den Teilnehmer neben dem Kurs individuell auf dem Weg zur Prüfung begleitet.
 

Interessenten, die bereits Mitglied in einem DARC OV sind, welcher nicht an der Ausbildungskooperation teilnimmt, suchen sich selber einen Mentor in ihrem OV und melden sich beim jeweiligen Organisator an.

WeiterlesenNeuer Vorbereitungskurs der Ausbildungskooperation Ruhrgebiet Süd