Neue Präfixe bei Maßeinheiten

Die Palette der im Internationalen Einheitensystem (SI) verwendeten Präfixe wurde um neue Bezeichnungen für sehr große und sehr kleine Zahlen erweitert, zwei am oberen und zwei am unteren Ende.

Die neuen Bezeichnungen sind ronna (Symbol R) für 1027 und quetta (Symbol Q) für 1030, während ihre Gegenstücke am anderen Ende der Skala ronto (Symbol r) für 10-27 und quecto (Symbol q) für 10-30 sind.

Funkamateure kennen von Bauteilen und Frequenzen die Vorsilben Kilo (k) für 103Mega (M) für 106Giga (G) für 109 und Tera (T) für 1012 sowie Milli (m) für 10-3Mikro (µ) für 10-6Nano (n) für 10-9 und Pico (p) für 10-12.

Selbst wenn man Gammastrahlen als Frequenz der zugrundeliegenden elektromagnitischen Schwingung angeben will (üblich sind hier Wellenlängen oder Energieinhalte ), erreicht man maximal 1022. Doch für zukünftige Speichersysteme will man diese „Riesen“-Bezeichnungten bereits sichern, bevor sich wild unterschiedliche Vorsilben entwickeln.

Die Skala der SI-Präfixe wurde zuletzt jeweils 1960, 1964, 1975 und 1991 erweitert.

Quelle: funkamateur.de (DL2MCD)

WeiterlesenNeue Präfixe bei Maßeinheiten

Save the date: FUNK.TAG am 15. April 2023

Nach dreijähriger Pause wird der 5. FUNK.TAG am 15. April 2023 in den Messehallen Kassel stattfinden. Von 9 bis 16 Uhr haben Besucher dann wieder die Gelegenheit, einzukaufen, sich auszutauschen und zu staunen. Die ersten Händler und ideellen Aussteller haben sich bereits angemeldet und freuen sich auf viele Besucher!

Weitere Informationen für Aussteller und Besucher gibt es unter www.funktag-kassel.de.

Quelle: darc.de

WeiterlesenSave the date: FUNK.TAG am 15. April 2023

DL5EBJ „Silent Key“

am 2. Dezember 2022 hat

Siegfried Müller DL5EBJ

nach langer Erkrankung im Alter von 73 Jahren sein Mikrofon für immer an die Seite gelegt.

Dem „tapferen Krieger“, wie Siegfried oft im Scherz genannt wurde, ging am Ende die Kraft aus. Siegfried trat am 1. Juli 1977 dem DARC/R07 bei. Bereits 1984 wurde er zum stellv. OVV gewählt. Nur vier Jahre später wurde er von den Mitgliedern dazu gewählt, als OVV von R07 das Ruder in die Hand zu nehmen. Erst nach 4 Jahren, im Januar 1992,  gab er es wieder ab. Auch in den späteren, ganz schwachen Jahren von R07 gab Siegfried „seinen“ OV nie auf. Selbst dann nicht, wenn nur noch 4 Mitglieder zum OV-Abend erschienen. Ganz im Gegenteil. Ab April 2010 stellte er sich erneut als OVV in den Dienst von R07 und ließ nicht locker. Solange nicht, bis R07 aus dem „Tal der Tränen“ heraus war. Siegfried hatte es geschafft, „seinen“ OV zu erhalten. Nach diesen 10 Jahren als OVV stellte sich Siegfried im Februar 2020 nicht erneut zur Wahl. „Ich bin stolz, dass ich sein direkter Nachfolger werden durfte“, so Frank, DC8EV.

Wir werden Siegfried in dankbarer Erinnerung behalten und ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei seiner YL Petra DD0JG und seinen Kindern Kea und Helge DB1ES, denen wir Kraft und Trost in diesen Tagen wünschen.

Ein letztes 5/9 an DL5EBJ ……

WeiterlesenDL5EBJ „Silent Key“

Dortmunder Amateurfunkmarkt

Bild: DL1DAM

Viele Jäger und Sammler in der Bastelzeit

Die Westfalenhalle 6 war am 26. November Schauplatz des 50. Dortmunder Amateurfunkmarktes. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause war es nicht nur „gefühlt“ gut besucht, sondern auch die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden. Schon am Samstag machte eine vorläufige Zahl von 1600 Besuchern die Runde. Zufriedene Gesichter gab es auch bei den Händlern – die Geschäfte liefen.

Sicher trägt auch die gewählte Jahreszeit stets zur erfolgreichen Veranstaltung bei, denn Herbst- und Winterzeit ist Bastelzeit. Auf den Ausstellungstischen konnte man so manches Utensil für die heimische Bastelarbeit finden. Wer indes sein Geld beisammenhalten wollte, freute sich über die zahlreichen Gelegenheiten, mit seinen Hobbykollegen ins Gespräch zu kommen.
Eine Veränderung deutet sich auch im veranstaltenden Dortmunder Amateurfunk Treffen e.V. (DAT) an: Für den stellvertretenden Vorsitzenden Siegfried Pausewang, DJ5QZ, war die 50. Ausgabe der letzte Amateurfunkmarkt. Pandemiebedingt musst er zwei Jahre warten, um die Jubiläumsveranstaltung endlich mitgestalten zu können. Ein Termin für den 51. Amateurfunkmarkt steht zurzeit noch nicht fest. Weitere Informationen gibt es auf der Veranstaltungswebseite unter: https://dat-ev.de.

Quelle: darc.de

WeiterlesenDortmunder Amateurfunkmarkt

R07 beim 50. Dortmunder Amateurfunkmarkt

Es war wieder einer dieser „Spaßtage“, den die kleine Abordnung von R07 auf dem Dortmunder Amateurfunkmarkt erlebte. Nach 2-jähriger Corona-Zwangspause bestand doch erhöhter Nachholbedarf. Und so machten sich die R07-Mitglieder (vlnr) Heinrich/DH3JH, Helmut/DL2ECL, Christian/DO1HCK, Thomas/DL9DA und Frank/DC8EV zu früher Stunde am 26.11.22 auf den Weg zur Messehalle 6. Im Ergebnis wurden alle Kaufwünsche erfüllt, niemand musste mit leeren Händen nach Hause.  Dass außerdem viele Gespräche mit bekannten Funk-Freunden in spontanen Begegnungen geführt werden konnten, machte den Tag nahezu perfekt. Um 14:00 Uhr machte sich die kleine Gruppe wieder auf den Weg zurück nach LA.

WeiterlesenR07 beim 50. Dortmunder Amateurfunkmarkt

DARC-Warntag-Aktivität am 8. Dezember

Bild: bmi.bund.de

Am bundesweiten Warntag, dem 8. Dezember, rufen ab 11:30 Uhr überregional drei Stationen auf festen Frequenzen „cq Warntag“. Es wird der Sonder-DOK WARN22 verteilt. Die teilnehmenden Stationen werden für eine Auswertung gebeten, ihre Postleitzahl des aktuellen Standortes und die Art der Alarme anzugeben, die sie empfangen haben, beispielsweise Sirene, WarnApp oder Cell Broadcast. Folgende Rufzeichen sind ab 11:30 Uhr Lokalzeit erreichbar: DL0OUI auf 3,643 MHz in SSB plus/minus QRM, DF0RI auf 7,135 MHz in SSB plus/minus QRM und DK0MB auf 145,500 MHz in FM, das QTH hier in einer Höhenlage auf dem Ith, Weserbergland. Ab 13 Uhr sollen weitere Frequenzen bedient werden. Der Blick in die Cluster lohnt sich. Das Motto der Veranstaltung ist „Amateurfunk läuft!“ – um zahlreiche Teilnahme in ganz DL wird gebeten. Darüber berichtet Henrik Bartels, DL6OCH. Mancher Besitzer eines Mobiltelefons wird bereits eine entsprechende Hinweis-SMS mit folgendem Inhalt erhalten haben: „Zukünftig warnt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe per Handy vor drohenden oder sich ausbreitenden Notfällen und Katastrophen. Zu Testzwecken wird es dafür am 8.12.2022 ab 11 Uhr bundesweit einen Probealarm geben.“

Quelle: DARC-DL-Rundspruch 17.11.22

WeiterlesenDARC-Warntag-Aktivität am 8. Dezember

QO-100 seit 4 Jahren im All

Am 15. November 2018 startete Es’hail-2/P4A mit einer Falcon 9-Trägerrakete vom Cape Canaveral Air Force Station Space Launch Complex 40 in Florida. Es’hail-2/P4A wurde gemeinsam von QARS (Qatar Amateur Radio Society) und Es’hailSat (der Qatar Satellite Company) unter der technischen Leitung von AMSAT-DL entwickelt und ist die erste geostationäre Amateurfunk-Nutzlast.

Nach Erreichen der endgültigen Position bei 25,9° Ost wurden die Schmal- und Breitbandtransponder am 23. 12. 2018 und am 16./17. 1. 2019 erfolgreich getestet. Am 14. 2. 2019 erfolgte schließlich die feierliche Einweihung des neuen Teleports von Es’hailSat. Dies nahm man auch zum Anlass, die beiden Amateurfunk-Transponder von Qatar-OSCAR-100 offiziell in Betrieb zu nehmen.

Die Eröffnungszeremonie führte seine Exzellenz Abdullah bin Hamad Al Attiyah durch, der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident von Qatar. Abdullah, A71AU, ist auch der Vorsitzende der Qatar Amateur Radio Society (QARS) und Initiator des ersten katarischen Amateurfunksatelliten.

Der Satellit ist sogar via Web-SDR zu empfangen.

Quelle: funkamateur.de

WeiterlesenQO-100 seit 4 Jahren im All

Welttag des Fernsehens am 21. November

Bild: © 2016 Sven Giese

Am 21. November begeht das Fernsehen seinen Feiertag, der von der UNO festgelegt wurde, um an das erste Weltfernsehforum 1996 zu erinnern. Die Fernsehfachwelt diskutiert an diesem Tag jährlich Perspektiven und Zukunft des Fernsehens.

Im Alltag der Menschen dominiert die Videonutzung immer noch. Fast die gesamte Bevölkerung wird zumindest einmal wöchentlich erreicht, 88 % täglich. Das sogenannte lineare Fernsehen wird zu 64 % genutzt, zeitversetztes Fernsehen nur zu 36 %, wobei sich dieses Verhältnis um fünf Prozentpunkte zugunsten der zeitversetzten Fernsehens von 2022 gegenüber 2021 verschoben hat. Bei der Häufigkeit der Videonutzung (mindestens einmal pro Woche) liegt das laufende Fernsehprogramm mit 81 % vorn. Mit 61 % folgen Fernsehsendungen und Videos aus den Mediatheken.

Die tägliche Nutzungsdauer ist von 194 min (2017) auf 214 min (2022) gestiegen, wobei immer noch das Fernsehgerät als Wiedergabegerät mit 62 % vorn liegt.

Trotz dessen werden weniger Geräte verkauft. Nach einem Zuwachs von mehr als 11 % bei der Stückzahl im Pandemiejahr 2020 zeigt sich der Markt für Fernsehgeräte in Deutschland seit 2021 rückläufig, was auf eine Sättigung des Marktes hinzudeuten scheint.

Doch warum Trübsal blasen? Feiern wir unsere liebste Freizeitbeschäftigung am 21. 11., was wären wir ohne Fernsehen?

Quelle: funkamateur.de (WES)

WeiterlesenWelttag des Fernsehens am 21. November

11. OV-Abend am 9. November 2022

Eigentlich sollte der November OV-Abend ja wie gewohnt in unserem Vereinslokal „Alt-Langenberg“ stattfinden. Eigentlich…! Dann aber kam ganz kurzfristig die Nachricht, dass bei der Belegschaft von „Alt-Langenberg“ der Krankenstand so hoch sei, dass die gewohnt gute Serviceleistung für die Gäste nicht mehr zu erbringen wäre und somit die Gaststätte für ein paar Tage geschlossen bleiben müsste. In diesem Zeitfenster lag auch unser monatliches Treffen dort.

Aber aus der Not eine Tugend zu machen, das fällt unserem Vorstand nicht sonderlich schwer. Da wurde kurzfristig umdisponiert, die Lösung: Unser neues Vereinsheim. Da musste natürlich vieles organisiert und manches beschafft werden, aber in einer mail wurden alle R07 Mitglieder über den geänderten Treffpunkt informiert. Und es hat geklappt, 14 Mitglieder fanden sich ein, um sich auch im November auszutauschen und die letzten Neuigkeiten aus dem OV und darüber hinaus zu erfahren.

Ein kurzer Bericht über den Mast-Zustand unseres Schweins überzeugte, die Mitglieder sind sehr spendabel gewesen und ein gewisser Grundstock zur Finanzierung des Vereinsheims konnte beim letzten OV-Abend und der „inoffiziellen Einweihung“, wir berichteten, erreicht werden. Dank an dieser Stelle an alle überaus spendablen Mitglieder und Gäste.

Der nächste Tagungspunkt beschäftigte sich mit den geplanten Getränkepreisen. Hinzu kam die Diskussion über Flaschen vs. Gläserausgabe. Fazit: Die Preise stehen und werden in Kürze im Vereinsheim aushängen.

Es wurde mit großer Mehrheit beschlossen, den Weihnachts-OV-Abend wie gewohnt in unserem Vereinslokal mit Speisen und Getränken à la carte zu veranstalten. Auch wurde der Wunsch nach einem Weihnachts-Wichteln bekräftigt, so dass jeder gebeten wird, zum Weihnachts-OV-Abend ein kleines Geschenk, nett verpackt mitzubringen, um (hoffentlich) einen anderen OM oder natürlich eine YL zu erfreuen.

Die Idee, gemeinsam am kommenden Wochenende den Martinsmarkt in Langenberg zu besuchen, fand dagegen leider nicht die nötige Zustimmung.

Frank / DC8EV informierte über den geplanten Besuch des Dortmunder Amateurfunkmarktes am 26. November, Fahrgemeinschaften und geplante Abfahrtszeiten wurden besprochen.

Das letzte Thema des „offiziellen“ Teils galt wieder einmal den Notfunk-Aktivitäten bei einem angenommenen Krisenfall. Es wurde kontrovers diskutiert und ein Arbeitskreis ins Leben gerufen, der sich nach dem Studium vorhandener Lektüre des DARCs mit der Thematik intensiv auseinandersetzen wird. Wir dürfen auf die Ergebnisse gespannt sein.

Und so endete der November OV-Abend mit den üblichen Gesprächen rund um das Thema Amateurfunk. Unser neues Vereinsheim hat auch vor der „offiziellen“ Eröffnung einen guten Job gemacht, waren doch alle Anwesenden super zufrieden mit den Räumlichkeiten und den damit verbundenen Möglichkeiten. (will be continued)

Ach ja, ich selbst war so begeistert von unseren Räumlichkeiten, dass ich doch glatt vergessen habe, Fotos zu machen. So müsst Ihr Euch mit den Bildern von letztem Samstag begnügen. Ich verspreche Besserung….

Weiterlesen11. OV-Abend am 9. November 2022