SanoSat-1 jetzt Nepal-OSCAR 116

Quelle: wikiwand.com

Ein weiterer Abkömmling aus dem “Wurf” der Falcon 9 vom 13. Januar 2022, funkamateur.de  berichtete, hat laut AMSAT-Bulletin eine OSCAR-Nummer erhalten.
Es handelt sich um den Satelliten SanoSat-1 aus Nepal. Sano bedeutet in Nepalesisch klein. SanoSat-1, ein Picosatellit, der auf der PocketQube-Plattform basiert, wird deshalb auch Nepal PQ-1 genannt. Der Satellit wurde von AMSAT-Nepal und dem nepalesischem Unternehmen ORION Space mit Unterstützung der spanischen AMSAT entwickelt und gebaut.
SanoSat-1 hat die Abmessungen 5 cm × 5 cm × 5 cm und wiegt 250 g. Als Nutzlast trägt der Satellit einen Beta- und Gammastrahlensensor. Die Daten werden periodisch in RTTY-FSK mit 45 Baud gesendet. Weiterhin werden Telemetrie und das Rufzeichen AM9NPQ mit der CW-Bake und 20 WpM gesendet.

  • Frequenz: 436,235 MHz (CW, RTTY und GFSK)

Drew Glasbrenner, KO4MA, Verwalter der OSCAR-Nummern und einer der Vizepräsidenten der nordamerikanischen AMSAT, hat dem Antrag der nepalesischen AMSAT stattgegeben und dem Satelliten SanoSat-1 eine OSCAR-Nummer verliehen. SanoSat-1 ist jetzt Nepal-OSCAR 116 (NO-116).

Wir gratulieren der AMSAT-Nepal und den beteiligten Partnern, danken ihnen für den Beitrag zur Amateur-Satellitengemeinschaft und wünschen weiterhin viel Erfolg bei diesem und zukünftigen Projekten.

Quelle: funkamateur.de (DL2LUX)