ITU feiert Gründungstag am 17. Mai

Sonderstationen auf Kurzwelle aktiv

Am 17. Mai 1969 rief die Internationale Fernmeldeunion (ITU) erstmals den World Telecommunication and Information Society Day aus (WTISD); bis 2005 hieß dieser World Telecommunication Day bzw. Weltfernmeldetag. Der von den Vereinten Nationen anerkannte Gedenktag findet seitdem jährlich am 17. Mai statt und erinnert an die Gründung der ITU im Jahre 1865.

Traditionell sind rund um den 17. Mai einige Amateurfunk-Sonderstationen auf Kurzwelle aktiv, um an diesen ITU-Gedenktag zu erinnern. Seit einigen Tagen bereits auf den Bändern zu hören sind AN5ITU aus Spanien und ER0ITU aus Georgien. In den vergangenen Jahren waren weitere Stationen aktiv, darunter A60ITU, C37ITU, EH8ITU, HJ1ITU, HZ1WTIS, WU1ITU, 4U1ITU, 5C1WTIS, 7Y9WTD, 8J1ITU, 8S0ITU.

Schon vor 52 Jahren beteiligten sich algerische Funkamateure an den Feierlichkeiten zum 17. Mai, damals mit einer viel beachteten Übermittlung einer Grußbotschaft per Kurzwellenfunk zwischen 7X2ARA und 4U7ITU.

Quelle: funkamateur.de (ITU, ergänzt Red. FA, Red. FA/-joi)

WeiterlesenITU feiert Gründungstag am 17. Mai

WRTH 2021: neue Sendepläne für Kurzwelle

80-seitige Ergänzung für Frequenzhandbuch

Das jährlich erscheinende World Radio TV Handbook (WRTH) enthält technische Daten über nahezu sämtliche Hörfunksender weltweit, einschließlich Sendepläne internationaler Auslandsdienste auf Mittel- und Kurzwelle. Jetzt steht eine 80-seitige PDF-Datei mit aktualisierten Frequenzen und Sendezeiten zum kostenlosen Download online.

Solche Aktualisierungen sind notwendig, weil internationale Auslandssender jährlich zweimal ihre Sendepläne an die sich veränderten Ausbreitungsbedingungen anpassen. Im Winter 1947 erschien die erste Ausgabe des WRTH mit Informationen auf rund 100 Seiten über die damals auf Kurzwelle aktiven Hörfunkstationen. Für das Jahr 2021 liegt die 75. Ausgabe mit 670 Seiten und Details über Rundfunksender aller Wellenbereiche vor.

Quelle: funkamateur.de (WRTH, Red. FA/-joi)

WeiterlesenWRTH 2021: neue Sendepläne für Kurzwelle