Ein Neues Projekt :: Antennanalyser bis 450 Mhz nach EU1KY

 Bericht von Frank / DC8EV

( Ich fand den Bericht so gut,,, hier eingestellt // DJ7ET )

 

Nach dem erfolgreichen Bau eines Analysators auf ARDUINO-Basis (siehe CQDL 4-2017/S.76 oder hier weiter unten), der in Verbindung mit einem PC/Notebook sehr gute Dienste leistet, war die Bastelfreude bei R07 noch nicht vorbei. Und vielleicht ist der Begriff „basteln“ diesmal auch etwas zu tief gegriffen. Immerhin wagten sich jetzt auch OMs an das Freihandlöten von SMD-Bauteilen heran, die diesbezüglich über keinerlei Praxiserfahrung verfügten.

Und so machten sich die R07-Mitglieder Heinrich/DH3JH, Thomas/DJ7ET, Helmut/DL2ECL, Siegfried/DL5EBJ, Herbert/DG3LL und Frank/DC8EV    an´s Werk.

Diesmal sollte es ein Analysator werden,

Er arbeit im Accu Betrieb „stand-alone“ , also ohne PC oder sonstiger Peripherie.

 

Mit einem Frequenzumfang von 1 – 450 MHz !!!!!!! sind alle  Antennenanlagen bis in den UHF- Bereich ausmessbar . Darüber hinaus sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. ( siehe Technische Daten unten )

 

Als Basis dient eine vom Projektleiter Heinrich/DH3JH ausgewählte Hauptplatine mit dem Prozessor STM32 F426 als Herzstück. Diese wurde fertig bestückt angeliefert.

 

Komplett eigenhändig bestückt in SMD-Bauweise wurde an drei Abenden die Erweiterungsplatine nach EU1KY.

Thomas/DJ7ET stellte hierzu wieder seine Wohnzimmer zur Verfügung. Seine YL Sabine versorgte die Bastelgruppe mit Speis und Trank. Hungrig lötet es sich auch nicht so gut 

Ergebnis:

Alle Teilnehmer haben sauber gelötet, die Analysatoren waren auf Anhieb technisch einsatzklar.          ( Also ich sach jetzt mal ..NIX  / DJ7ET )

Nun galt es noch, das ausgesuchte Gehäuse so zu bearbeiten, daß eine optisch ansprechende Einpassung des Touch-Displays gelingt.

Unser Funkfreund DO7ESW/Stefan leistete hier mit seiner eigenen CNC-Fräsmaschine hervorragende Arbeit. Ohne sein „KnoffHoff“ DH1AKFwäre das Endergebnis niemals so gut geDH1AKFworden.

 

 

 

 

 

Herbert/DG3LL und Thomas/ DJ7ET  bearbeiteten die Gehäuse noch mit Dremel und Co….fertig !

Heinrich (DH3JH) hat abschließend in Heimarbeit nochmals alle Platinen getestet und mit dem   4,3“-Touch-Display vereint.

Dann kam es zur Hochzeit zwischen Gehäuse und Elektronik !!

Und nun verfügen die Teilnehmer über ein wirklich feines Gerät. Die Gesamtkosten von ca.  160 € halten sich für einen Antennenanalysator dieser Klasse in Grenzen.

 

DH1AKF hat die Software weiter bearbeitet.

Aktuelle Version ( Stand 04.2018 )

Der Frequenzbereich geht jetzt von 100 khz bis 600 Mhz,

einige andere Modifikationen…….

Technische Daten : Stand 11.2017

  • Frequenzbereich: 1-450 MHz
  • In / Out Impedanz: 50 Ohm
  • Messparameter: SWR, R, + Jx, -Jx, | Z |, Rücklaufverlust
  • Messmodus: Einzelpunktmessung, Scannen (Frequency Sweep) und TDR-Modus
  • SWR MeasureMent Bereich: 1.0-1999 (Einzelpunktmodus), 1.0-20.0 (Scanmodus)
  • Anzeigemodi: Numerische Anzeige, Kurvendarstellung, Simitchart
  • Steckverbindertyp: BNC
  • LCD-Größe: TFT 4,3 „
  • Touchscreen-Typ: Kapazitiv
  • Stromquelle: USB oder internes 18650 Li-Ion
  • Selber machen lohnt sich also immer noch. Insbesondere der Spaßfaktor der gemeinsamen Aktion soll hier betont sein.

Beste Grüße
Frank / DC8EV   (( tuning DJ7ET

LInk zum Originalprojekt EU1KY