Neuer Ausbildungslehrgang








<!– /*
Zu we Für Weitere Informationen zum Ausbildungsangebot nehmen Sie bitte einfach Kontakt auf und wenden sich an:
 
DARC e.V. Ortsverband Langenberg (R07)
Ihre A Ansprechpartner: Frank Dellenbusch (DC8EV)
und/o und/oder
 Heinr Heinrich Klaff            (DH3JH)
 Tel.: ( 02052) 9263926 oder eMail an: dc8ev@dellenbusch-online.de
 Tel.: (0 02052) 2522         oder eMail an: heinrich.klaff@gmail.com

Neuer Vorstand gewählt

Der DARC hat einen neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung hat der Amateurrat einen neuen Bundesvorstand gewählt. Wahlleiter Wolfhard Eidenmüller, DO5WE, lagen 67 abgegebene Stimmen und 3 Enthaltungen für das Amt des Vorsitzenden vor. Christian Entsfellner, DL3MBG, wurde mit 41 Stimmen zum Vorsitzenden gewählt. Werner Bauer, DJ2ET, konnte sich mit 26 Stimmen nicht als Vorsitzender durchsetzen, stand aber für den zweiten Wahlgang als weiterer Vorstandskandidat zur Verfügung.Nach der Wahl des ersten Vorsitzenden ergriff Steffen Schöppe, DL7ATE, das Mikrofon und gab als nun scheidender Vorsitzender nochmals einen Rückblick auf seine Amtszeit. Die Versammlung dankte im für seinen langjährigen Einsatz für den Club und zollte ihm eine gefühlt kaum endende Standing-Ovation. Im nächsten Wahlgang musste der Amateurrat über die Besetzung der weiteren Vorstandsämter befinden. Zunächst musste darüber abgestimmt werden, ob drei oder vier Ämter zu besetzen seien. Die Versammlung sprach sich mit 36 zu 34 Stimmen für die Wahl von vier weiteren Vorstandsmitgliedern aus. Der Distriktsvorsitzende Thüringen, Roland Becker, DK4RC, fasste es zusammen: „Die Arbeit, die geleistet werden muss, ist viel …“. Ergebnis: Werner Bauer, DJ2ET; Ronny Jerke, DG2RON, und Ernst Steinhauser, DL3GBE, wurden im ersten Wahlgang zu den weiteren Vorstandsmitgliedern gewählt. Kandidat Thomas von Grote, DB6OE, erreichte die nötige Anzahl an Stimmen im ersten und auch im zweiten Wahlgang nicht. Somit musste der AR nun darüber befinden, wie mit dem unbesetzten vierten Amt zu verfahren sei. Einstimmig wurde ein Beschluss herbeigeführt, dass der DARC-Vorstand nun aus drei weiteren Mitgliedern bestehe und bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf vier erhöht werden könnte. Keine Änderung gibt es bei der Besetzung der Amateurratssprecher. Heinz Mölleken, DL3AH, bleibt Amateurratssprecher und Peter Kern, DL1EIP, sein Stellvertreter.Foto von links nach rechts: Ernst Steinhauser, DL3GBE; Christian Entsfellner, DL3MBG; Ronny Jerke, DG2RON und Werner Bauer, DJ2ET.Quelle: darc.de

WEB SDR für OSCAR 100 (Es’hailSat)

Gerade drüber gestolpert, wer mal in den Oscar 100 Downlink lauschen möchte …

Qatar-OSCAR 100 ist der erste geostationäre Amateurfunk-Transponder, ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Qatar Satellite Company (Es’hailSat) , der Qatar Amateur Radio Society (QARS) und AMSAT Deutschland (AMSAT-DL), das die technische Leitung übernahm.

OSCAR-100 wird auf Es’hail-2, einem Broadcast Transponder Satellite der Es’hailSat Qatar Satellite Company , gehostet. Der Satellit befindet sich jetzt in einer geostationären Umlaufbahn mit 25,9 ° E.

https://eshail.batc.org.uk/ /// Qatar-OSCAR 100 Web Receiver-Projekt

hier direkt zum WEB SDR :::::: https://eshail.batc.org.uk/nb

stöbert einmal……..

73 DJ7ET

R07 in Contest .. oder ::

Horst / DL2ECB und Thomas/DJ7ET funkten um die Wette

DIPLOM UND SONDERTROPHÄE – 70 JAHRE SPANISCHE RADIOAMATEUR-LIGA

Im Jahr 2019 jährt sich zum 70. Mal die „Unión de Radioaficionados Españoles“, zu deren Gedenken die URE, die spanische IARU-Mitgliedsgesellschaft, den folgenden Sonderpreis an alle lizenzierten Funkamateure und SWL aus der ganzen Welt vergibt .

Mit den 14 verschiedenen AM70-Spezialstationen können Kontakte in jedem Modus oder Band von 160 bis 6 Metern hergestellt werden. Die Suffixe der 14 Spezialstationen sind jeweils Buchstaben der URE in spanischer Sprache, mit Ausnahme des Buchstabens „Ñ“, der durch die Spezialstation AM70URE der URE-Zentrale ersetzt wird.

http://70aniversario.ure.es/

Und dann begannen die Spiele………

Es gab verschiedene Ausschreibungen….

Kurzum….. Horst und Thomas haben sich mächtig ins Zeug gelegt….

Da sie beide nur über 100 Watt Ausgangsleistung verfügen, und ihre Antennenanlagen nicht wirklich als solches zu bezeichnen sind…. musste der fehlende Rest mit eigener Energie kompensiert werden . In diesem Wettbewerb ging es wie bei David und Goliat mit 100 Watt und 20 Meter Windom gegen Antennenanlagen für mehrere Tausend Euro und 1 KW PA,s.

Sie haben viel geschafft…… Durch Einsatz von Zeit und Schweiß ist ihnen vieles gelungen.

Sie haben beide alle 4 zu erreichenden Diplome erarbeitet.

Von den max 50 zu erreichenden Provinzen hat Horst 49 erarbeitet, steht in der Deutschen Liste beim TPEA Diplom auf Platz 377..

Thomas erreichte mit 50 gearbeiteten Provinzen …..ALLE, in der Deutschlandwertung steht er auf Platz 527. ( Horst war bei den anderen Diplomen noch fleißiger )

Wundern tuts nicht …….Bei der gesamten Funkveranstaltung zeigte sich Horst als junggebliebener, begeisterter Funkamateur. Nun ist Horst auch im Sprechfunk mit seinem Rufzeichen DL2ECB zu hören gewesen . Konnte dem Thomas bei dem einen und anderen Mal ein Schnippchen schlagen wegen oder trotz seiner „Talantenne“. Und freute sich diebisch darüber.

Beide Ehefrauen hatten es mit“““ Verrückten zu tun ……Wer über drei Stunden jeden Tag ( Drei Wochen ) an diesem Wettbewerb arbeitet ist doch wohl nicht gescheit…ODER ??

Und was sagen die Beiden Contester dazu….. ?? Das Bild sagt glaube ich alles. Und sie würden es morgen genau wieder so machen……

Eventuell hat dieser Bericht einige motiviert. Viele Wettbewerbe werden heute mit Protokollbrowsern durchgeführt . Der Teilnehmer braucht keine komplizierten Dateien zu führen und zu verschicken ….Funkspaß pur.

In diesem Sinne……….73 de Dj7ET oder einfach auch nur Thomas —

Horst DL2ECB feierte 50 jähriges Jubiläum im DARC

Der ausgewiesene Morsetelegraphie-Aktivist- und Trainer HORST SCHULTE BONSFELD (DL2ECB) ist nun bereits über 50 Jahre dem DARC treu.

Ein besonderes Jubiläum gab es im DARC-OV Langenberg/Rhld. (R07) zu feiern.

Aus den Händen des Ortsverbandvorsitzenden Siegfried Müller (DL5EBJ) nahm er die DARC-Ehrennadel zusammen mit der Ehrenurkunde entgegen (siehe Foto).

Horst Schulte-Bonsfeld ist ein Funkamateur „alter Schule“ und setzt sich in OV Langenberg sehr aktiv ein. So unterstützt er interessierte Funkamateure im OV bei der „Wiederbelebung“ ihrer Morse-Kenntnisse im Rahmen von „Nachhilfekursen“ in seiner heimischen Funkecke. Darüber hinaus ist Horst bereits seit vielen Jahren der QSL-Manager des OVs. Alle Mitglieder freuen sich mit ihm und gratulieren herzlichst.

Horst Schulte-Bonsfeld ist ein Funkamateur „alter Schule“ und setzt sich in OV Langenberg sehr aktiv ein. So unterstützt er interessierte Funkamateure im OV bei der „Wiederbelebung“ ihrer Morse-Kenntnisse im Rahmen von „Nachhilfekursen“ in seiner heimischen Funkecke. Darüber hinaus ist Horst bereits seit vielen Jahren der QSL-Manager des OVs. Alle Mitglieder freuen sich mit ihm und gratulieren herzlichst.