Forscher rekonstruieren Sonnenaktivität über 1000 Jahre

Forscher haben in einer interessanten Arbeit nicht nur den bekannten elfjährigen Zyklus der Sonne bestätigt, sondern nun auch ihre Aktivität über einen Zeitraum von rund 1000 Jahren rekonstruiert. Vor dem Hintergrund, dass tatsächliche Aufzeichnungen von Sonnenflecken nur einige zig Jahre zurückreichen, mussten sie auf „stille Zeugen“ der Vergangenheit zurückgreifen.

Auf Grundlage von Messungen radioaktiven Kohlenstoffs C14 in Baumringen konnte die Aktivität für die Zeitspanne 969 bis zum Jahr 1933 ermittelt werden. Der Anteil des Isotops C14 ist zwar nur äußerst gering, allerdings ist die verwendete Messtechnik hochgradig empfindlich. Ein Blick in die Sonnenhistorie offenbarte dabei bisher noch unbekannte solare Ausbrüche, z.B. in den Jahren 993, 1052 und 1279. Ein Blick in die Vergangenheit kann zugleich ein Ausblick in die Zukunft sein: Es wurde erkannt, dass Ausschläge nach oben und unten in langandauernden Zeiten minimaler Aktivität geringer ausfallen. Baumring-Archive sollen nun genutzt werden, um noch weiter zurückliegende Aktivitätsphasen der Sonne zu bestimmen. Einen lesenswerten Artikel zum Thema hat das Nachrichtenportal Heise unter https://www.heise.de/news/Elfjahreszyklus-bestaetigt-Sonnenaktivitaet-fuer-fast-1000-Jahre-rekonstruiert-5030275.html veröffentlicht.

Quelle: darc.de

Weiterlesen Forscher rekonstruieren Sonnenaktivität über 1000 Jahre

BNetzA veröffentlicht aktualisierten Frequenzplan

Die Bundesnetzagentur hat den Frequenzplan gemäß § 54 Telekommunikationsgesetz (TKG) überarbeitet. Darüber informiert die Behörde in der Verfügung 1/2021 in ihrem Amtsblatt 1 vom 13. Januar 2021. Eingeflossen sind Änderungswünsche der betroffenen Bundes- und Landesbehörden, betroffene Kreise sowie die beteiligte Öffentlichkeit. Auch der Beirat der Behörde wurde angehört und Einvernehmen mit dem Verteidigungsministerium und den Ländern hergestellt, heißt es in der Verfügung der BNetzA.

Der Frequenzplan enthält Festlegungen für die Nutzungsmöglichkeiten im Bereich von 9 kHz bis 3 GHz. Den aktualisierten Frequenzplan stellt die Behörde auf ihrer Webseite unter https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Grundlagen/Frequenzplan/frequenzplan-node.html zum Herunterladen zur Verfügung.

Quelle: darc.de

Weiterlesen BNetzA veröffentlicht aktualisierten Frequenzplan

Bilanz der QO-100-Aktivität von DP0POL/mm

Heute Abend wird der Eisbrecher FS „Polarstern“ die Kante des Schelfeises erreichen. Die portable QO-100-Station von Theresa, DC1TH, und Felix, DL5XL, ist wieder sicher in ihren Kisten verpackt. Zeit, Bilanz zu ziehen.

Nach einem weiteren Tag in der Luft ist die QO-100-Aktivität von DP0POL/mm zu Ende gegangen. DL5XL teilte via Facebook mit: „Insgesamt haben wir 2759 QSOs mit 760 verschiedenen Stationen in 50 DXCC-Einheiten gemacht. Während dieser Reise wurden 28 verschiedene Maidenhead-Quadrate von DP0POL/mm aktiviert. Das alles geschah ohne jede Art von automatischer Satellitenverfolgung, die Antenne wurde die ganze Zeit manuell ausgerichtet. Alle Kontakte sind ins LotW hochgeladen worden. Sollte eine Bestätigung fehlen, wenden Sie sich bitte an DL5XL. QSL-Karten werden in Kürze gedruckt, unser QSL-Manager ist DL5EBE (bureau oder direkt, kein OQRS). Während der kommenden antarktischen Sommersaison werden wir auf QO-100 mit DP0GVN (DXCC ist CE9, Grid Locator IB59UI) zu hören sein. Vielen Dank an alle, die diese Operation möglich gemacht haben, insbesondere an AMSAT-DL, DK3ZL und die Crew an Bord der RV Polarstern! 73 von uns allen bei DP0POL/mm (DC1TH, DJ0HO, und DL5XL).“

Quelle: darc.de

 
Weiterlesen Bilanz der QO-100-Aktivität von DP0POL/mm

DP0POL/mm funkt über QO-100

Funkbetrieb von Bord der Polarstern

Seit der Abfahrt des Versorgungs- und Forschungsschiffs Polarstern am 20. Dezember von Bremerhaven zur deutschen Antarktisstation Neumayer III, sind Felix, DL5XL, und Theresa, DC1TH, in ihrer Freizeit regelmäßig von Bord unter dem Rufzeichen DP0POL/mm auf den Amateurfunkbändern aktiv. Dies zunächst auf Kurzwelle und seit dem 27. Dezember zusätzlich über QO-100. Die maritim-mobile Aktivität über den geostationären Amateurfunksatelliten verursacht regelmäßig intensive Pile-ups.

Für den Funkbetrieb über QO-100 bauen DL5XL und DC1TH bei geeigneten Wetterbedingungen eine portable Funkstation auf dem Oberdeck von Polarstern auf. Diese von Charly, DK3ZL, von der AMSAT-DL zur Verfügung gestellte Funkanlage besteht aus einem Transceiver Icom IC-9700, einem 6-W-Transverter sowie einem 75-cm-Satellitenspiegel auf einem Dreibeinstativ. Wie DL5XL gegenüber FA berichtete, und fast täglich auf QO-100 zu beobachten, ist damit während der Fahrt sogar bei leichtem Seegang Funkbetrieb gut möglich. Lediglich etwa alle zehn Minuten muss die Antenne von Hand nachgeführt werden. Bereits das Zuhören beim flüssigen Funkbetrieb ist interessant, etwa per Web-SDR; Aktivitäten von DP0POL/mm werden mitsamt Frequenz umgehend im DX-Cluster gemeldet.

Laut aktueller Fahrtplanung erreicht Polarstern am 18. Januar die Schelfeiskante bei Neumayer III. Über weitere Funkaktivitäten der Expedition berichten DP0POL/mm live während des Betriebs über QO-100 sowie die AMSAT-DL online.

Felix Riess, DL5XL, und AMSAT-DL

Quelle: funkamateur.de

Weiterlesen DP0POL/mm funkt über QO-100

DAØHQ ist Weltmeister im IARU HF-Championship 2020

Freudige Nachricht aus dem Jahr 2020: Das Team um DAØHQ hat sich im IARU HF-Championship 2020 wieder den Weltmeistertitel gesichert! Mit 25 676 392 Punkten belegte das Team den ersten Platz, dicht gefolgt von TMØHQ auf Platz 2 mit 25 163 538 Punkten. 512 854 Punkte Unterschied trennen im Jahr 2020 also den Weltmeister vom Vize-Weltmeister. Auf Platz 3 positionierte sich SNØHQ mit 20 696 780 Punkten.

Das DAØHQ-Team bedankt sich bei allen Mitstreitern sowie allen YLs und OMs, die es unterstützt haben. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.da0hq.de/.  Abschließend bleibt nur noch eines zu sagen: Herzlichen Glückwunsch! Contest-Teilnehmer können ihre Zertifikate über die ARRL-Webseite herunterladen: http://contests.arrl.org/certificates.php.

Quelle: darc.de

Weiterlesen DAØHQ ist Weltmeister im IARU HF-Championship 2020

Amateurfunksatellit mit FM-Transponder in den Startlöchern

Der Start des Satelliten UVSQ-SAT, der einen FM-Transponder trägt, ist vorläufig für den 21. Januar 2021 geplant. Der User Christophe schreibt dazu im AMSAT-Bulletin Board: „Der von LATMOS entwickelte Satellit nutzt von der IARU koordinierte Frequenzen. Zusätzlich zu den experimentellen und pädagogischen Missionen wird er der Amateurfunkgemeinschaft einen neuen FM-Transponder zur Verfügung stellen. AMSAT-F und der Club F6KRK waren an dem Projekt beteiligt.“

Sie können die Telemetrie-Software (im Betamodus) testen und Ihr Feedback zur Verbesserung abgeben. Die Software läuft sowohl auf Windows- als auch auf Linux-Plattformen. Informationen zum Herunterladen: https://code.electrolab.fr/xtof/josast/-/blob/21-ecr-uvsqsat/ApplicationUVSQsatDecoder/src/site/markdown/Benutzerhandbuch.md. Zum Testen der Software stehen zwei Audiodateien zur Verfügung: 1200 bps (BPSK / G3RUH): SDRSharp_20201023_143925Z_437017790Hz_IQ — Beacon_1200.wav und 9600 bps (BPSK / G3RUH) : SDRSharp_20201023_144839Z_437011810Hz_IQ—Bake_9600.wav. Der Satellit sendet auf der Frequenz 437.020 MHz. Weitere Informationen über das Projekt gibt es unter: http://uvsq-sat.projet.latmos.ipsl.fr/index.php. UVSQ-Sat ist im Manifest des SpaceX Falcon 9 Transporter1 aufgeführt. Der Startstatus kann unter https://spaceflightnow.com/launch-schedule/ eingesehen werden. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate.

Quelle: darc.de

 
Weiterlesen Amateurfunksatellit mit FM-Transponder in den Startlöchern

R07-OV Abend am 13.01.2021 (virtuell)

Am 13. Januar 2021 war es wieder soweit, der erste OV Abend des Jahres fand statt. Und wie soll es anders in diesen turbulenten Zeiten sein, natürlich virtuell mittels der im OV mittlerweile gut etablierten Konferenz-Software ZOOM. Pünktlich um 20:15 Uhr meldeten sich Frank DC8EV, Michael DB3MH, Sven DJ5NE, Heinrich DH3JH, Thomas DG1KTA, Thomas DL9DA, Frank DB9EV, Thomas, Herbert DG3LL, Willi DF8QB und Horst DL2ECB in der Konferenz an. 

Auch Corona ist es geschuldet, dass unser OVV keine Neuigkeiten aus Baunatal zu berichten hatte. So war der OV Abend von Anfang an geprägt durch nette Gespräche miteinander, haben wir uns doch nun wieder eine ganze Weile nicht persönlich treffen können. Willi stellte uns einige „kleine Argumentverstärker“ vor, durchaus imposante Erscheinungen, staunten die angeschlossenen Rundfunkanstalten. Heinrich berichtete von seinen jüngsten Entwicklungen an einem hochgenauen Frequenzgenerator, also…, wenn es jemand mal ganz genau braucht, ist Heinrich der richtige Ansprechpartner. Ganz besonders nett war die Teilnahme von Horst, der die geliebte Taste und die Kurzwelle an diesem Abend links liegen ließ, um unsere Runde tatkräftig zu verstärken. Heinrich und Michael tauschten sich über Möglichkeiten aus, die Aufarbeitung vorliegender historischer Dokumente und Fotografien voranzutreiben, aber auch hier bremst uns die Pandemie leider aus, ist es doch derzeit schlecht möglich, sich mit den Fachleuten wie z.B. Helmut zusammenzusetzen, um die vorliegenden Informationen zu sichten, analysieren und zur Veröffentlichung vorzubereiten. Manch andere Themen kamen noch zur Sprache, ganz im Allgemeinen wird bedauert, dass trotz vieler anhängiger Projekte und Vorhaben derzeit natürlich unsere Aktivitäten stark ausgebremst werden. 

Und so endete der 1. OV Abend von R07 im Jahr 2021 in der Hoffnung, uns bald wieder einmal persönlich im Vereinslokal treffen zu können. 

Wir bleiben in Kontakt, bleibt gesund und bis zum nächsten Mal….

Weiterlesen R07-OV Abend am 13.01.2021 (virtuell)

Hamvention findet 2021 nicht statt, Termin auf 2022 verschoben

Keine schönen Nachrichten aus Übersee: Das Veranstaltungsteam der US-Amateurfunkmesse hat die Hamvention wegen der anhaltenden Corona-Pandemie abgesagt. Auf der Webseite heißt es: „Leider machen mehrere Rückschläge bei der Erholung von der COVID-19-Pandemie die schwierige Entscheidung notwendig, die Hamvention 2021 abzusagen. Hunderte von Freiwilligen haben daran gearbeitet, alles Notwendige zu tun, um diese Hamvention den vielen Funkamateuren und Verkäufern, die die Dayton Hamvention unterstützen, zu ermöglichen.“

Für das Jahr 2021 hatte man sich Hoffnung gemacht, die Veranstaltung vom 21. bis 23. Mai mit Hygieneregeln doch ausrichten zu können. Nun die Kehrtwende: „Die Verteilung der Impfstoffe sowohl in den Vereinigten Staaten als auch auf der ganzen Welt hinkt hinter dem zurück, was geplant war. Darüber hinaus erhöht das Auftauchen einer ansteckenden Form des COVID-19-Virus das Potenzial für weitere Probleme im Bereich der öffentlichen Gesundheit in den nächsten paar Monaten. Wir treffen diese schwierige Entscheidung für die Sicherheit unserer Gäste und Verkäufer“, heißt es auf der Veranstaltungswebseite weiter. Diejenigen, die ihre Eintrittskarten, Innenstände oder Flohmarktplätze im vergangenen Jahr zurückgestellt hatten, werden erneut zurückgestellt. Das gleiche gilt für bereits gekaufte Tickets für das Jahr 2021. Rückerstattungswünsche werden per E-Mail unter tickets(at)hamvention.org entgegen genommen. Ersatzweise soll für das Hamvention-Wochenende eine QSO-Party angeboten werden, über die man auf https://hamvention.org informieren will.

Quelle: darc.de

Weiterlesen Hamvention findet 2021 nicht statt, Termin auf 2022 verschoben

Einladung zum R07-OV-Abend (virtuell) am 13.01.21 um 20:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben von R07,

hallo liebe Freunde von R07,

die CORONA-Kontaktbeschränkungen haben uns fest im Griff und das wird aus heutiger Sicht wohl noch eine Zeit lang so bleiben. FAST!!  Denn WIR können uns täglich hören und Dank der Technik auch mind. 1mal im Monat SEHEN. Sogar in großer Runde, OHNE Beschränkungen! Die nächste Gelegenheit dazu bietet unser nächster (virtueller) OV-Abend. Der erste in 2021!

Wir treffen uns wieder via ZOOM-Video-Konferenz. Dazu bedarf es eines PCs oder Laptop, der idealerweise mit Mikrofon und Kamera ausgestattet ist. Sogar unterwegs klappt das, z.B. mit einem Smartphone oder Tablet-Computer. Einfach am kommenden Mittwoch (13.01.21) den altbekannten Link anklicken:

https://us02web.zoom.us/j/271596917?pwd=V1MwSVRZSUFpNHdhT0MxKzM4NjZYdz09

Meeting-ID: 271 596 917 / Kenncode: Bitte wie immer bei DC8EV erfragen.

Wir treffen uns um 20:15 Uhr MEZFalls vorab technische Hilfestellung gewünscht ist, bitte einfach anrufen. Heinrich und ich stehen gerne zur Verfügung. Somit sehen wir uns hoffentlich zahlreich. Mit Mitgliedern und Freunden, Nachbar-OMs und allen uns wohl gesonnenen …

Tschüss bis Mittwoch und….

Grüße / 73

Frank / DC8EV

Weiterlesen Einladung zum R07-OV-Abend (virtuell) am 13.01.21 um 20:15 Uhr

Kroatien gewährt Zugang zum neuen 40-MHz-Band

Kroatien hat sich der kleinen Anzahl von Ländern angeschlossen, um den Betrieb auf dem neuen 40-MHz-Band (8 Meter) zu ermöglichen. Dragan Mojsilovic, 9A6W, berichtet, dass ihm die nationalen Telekommunikationsbehörden dort eine einjährige Versuchslizenz für den Betrieb von 40,660 MHz bis 40,700 MHz im Bereich Industrie, Wissenschaft und Medizin (ISM) erteilt haben.

Kroatien ist das fünfte Land, das zumindest eine eingeschränkte Betriebserlaubnis auf diesem Band anbietet. Irland, Slowenien und Südafrika haben bereits 40-MHz-Zuweisungen, während Litauen Spot-Frequenzen für experimentelle Zwecke zugewiesen hat. Der EI7GL-Blog bietet weitere Informationen. – Dank an Southgate Amateur Radio News

Quelle: arrl.org

Weiterlesen Kroatien gewährt Zugang zum neuen 40-MHz-Band