R07 bekommt Verstärkung

In der aktuellen cqDL ist zu lesen: R07 bekommt „Verstärkung“! Wir freuen uns über den Beitritt von Thomas. Willkommen im Club und viel Erfolg beim bald startenden AFU-Lehrgang.

73 de DC8EV

Weiterlesen R07 bekommt Verstärkung

Fragebögen zu den Amateurfunkprüfungen werden überarbeitet

Der Ausschuss Lizenzierung und Amateurfunkprüfungen des Amateurrates sowie des Referates für Ausbildung, Jugendarbeit und Weiterbildung im DARC e.V. sind unter Führung der AJW Referenten Gerit Herzig DH8GHH und Lars Weiler DC4LW, der AR Ausschuss Lizenzierung und Amateurfunkprüfung Manfred Lauterborn, DK2PZ und Klaus Kuhnt, DF3GU sowie 7 Ausbildende dabei die bisherigen Fragenkataloge zur Prüfung zum Amateurfunkzeugnis zu überarbeiten und an den neuesten Stand der Betriebstechnik, den Vorschriften und der Technik anzupassen.
Nach ersten Gesprächen steht nun ein Grundgerüst. Ein reger Austausch über das Tool Confluence und per Videokonferenz erfolgt wöchentlich. Unser 1. Vorsitzender Christian Entsfellner DL3MBG steht uns dabei in beratener Tätigkeit zur Seite und ist mit dem RTA im Gespräch.
Nun möchten wir Ideen/Vorschläge/Anregungen von allen Mitgliedern unseres DARCs berücksichtigen.
Bitte schreibt uns eure Anregungen per E-Mail bis zum 15.11.2020 an: fragenkatalog@darc.de.
Bis zu einer Bekanntgabe der neuen Fragenkataloge durch die Bundesnetzagentur wird noch eine ausreichende Zeitspanne vorhanden sein. Gleichzeitig wird die Bundesnetzagentur bei Bekanntgabe, eine ausreichende Frist von sicherlich mindestens 6 Monaten einräumen, bevor die neuen Fragenkataloge in Kraft treten.
Carmen Weber, DM4EAX Team Ausbildende
Manfred Lauterborn, DK2PZ AR-Lizenzierung/AFu-Prüfungen
Quelle: CQ DL Ausgabe 10/2020 Seite 73
Weiterlesen Fragebögen zu den Amateurfunkprüfungen werden überarbeitet

R07-OV Abend am 14.10.2020 (virtuell)

Hallo Ihr Lieben von R07,

insbesondere für die, die beim gestrigen „virtuellem“ OV-Abend nicht dabei sein konnten, schreibe ich diese Zeilen.

Insgesamt waren 11 Mitglieder eingeloggt und, das kann ich wohl sagen, hatten einen kurzweiligen, interessanten, informativen und vor allem unterhaltsamen Abend. Sven/DJ5NE freute sich darüber, dass auch er, dank der virtuellen Form, wieder mitmachen konnte. Sven, wir freuten uns, auch Dich mal wieder sehen zu können…

Nachdem insbesondere unsere neuen R07-Mitglieder THOMAS K. aus Wuppertal und FABIAN aus Neviges begrüßt wurden war es uns eine Freude, „Jojo“ aus Wuppertal in unserer „Live-Schalte“ begrüßen und kennen-lernen zu können. Die gegenseitige Vorstellungsrunde, um die Jojo bat, hat zu für den ganzen Abend zu einem sehr angenehmen Gesprächsklima beigetragen.

Folglich hat sich Jojo entschieden, beim Ausbildungslehrgang der „Ausbildungskooperation Ruhrgebiet Süd“ mitzumachen und Mitglied unseres OVs zu werden. Jojo, wie freuen uns, WILLOMMEN ÍM CLUB…

Es war unvermeidbar, auch wieder mal über CORONA und seine Auswirkungen zu sprechen. Die Ereignisse hatten sich ja regelrecht überschlagen und neue gesetzliche Regeln wurden erlassen. Das hat uns veranlasst, von einer weiteren Planung eines „Weihnachtsessen“ abzusehen. Leider wird dies in diesem Jahr nicht möglich sein.

Den 09.12.20 sollte sich dennoch jede(r) freihalten. Wir machen dann einen ganz normalen OV-Abend, wobei unter „normal“ auch ggfs. ein virtueller OV-Abend zu verstehen ist. Wie gewohnt wird auch zukünftig zeitnah per eMail informiert.

Helmut/DL2ECL hat zu aller Freude einen kleinen Vortrag gehalten und ein wenig die R07-Historie ergänzt. Er berichtete von einem „Wanderpreis“ des Kreises, den seinerzeit R07 3-mal errungen hat und der somit dauerhaft an unseren OV ging. Leider ist dieser Wanderpreis verschollen und Helmut konnte ihn lediglich auf Fotos zeigen und die Gravur-Einträge vortragen. Danke an Helmut für diesen Beitrag.

Fazit: R07 hat per 01.11.20 29 Mitglieder!

Neben Jojo werden auch unsere Mitglieder VOLKER, THOMAS K., und FABIAN beim Lehrgang mitmachen. Mit 4 Teilnehmern sind wir von R07 also auch diesmal wieder gut vertreten. R07 wünscht Spaß und VIEL ERFOLG!

Der virtuelle OV-Abend endete um 22:45.

Soviel an dieser Stelle zur allgemeinen Information. Bis bald….. wir hören und lesen uns.

Beste Grüße / 73 von der „Bonsfelder Halbhöhe“   😉

Frank / DC8EV

Weiterlesen R07-OV Abend am 14.10.2020 (virtuell)

ÄNDERUNG: R07-OV-Abend am 14.10.20 findet VIRTUELL statt

Hallo nochmal, Ihr Lieben von R07,

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen“. So oder so ähnlich sagt es ein Sprichwort.

Aus gegebenem Anlass werden wir unseren OV-Abend heute Abend NICHT im ALT-LANGENBERG abhalten.

Damit sich dennoch möglichst viele Mitglieder „treffen“ können, greifen wir auf die bewährte „virtuelle“ Form zurück und nutzen wieder das Videokonferenzsystem ZOOM.

Hierzu bedarf es lediglich eines Internetzugangs und eines Endgeräts mit Mikrofon und Kamera. Neben einem klassischem PC klappt es auch mit Tabletts oder Smartphones.

Bitte einfach diesem Link folgen

https://us02web.zoom.us/j/271596917?pwd=V1MwSVRZSUFpNHdhT0MxKzM4NjZYdz09

Meeting-ID: 271 596 917

Kenncode: wird per mail bekannt gegeben.

Bei Fragen zum LogIn bitte einfach anrufen. Funktionstests sind vorab natürlich auch möglich.

Wir beginnen mit dem virtuellen OV-Abend heute um 20:15 Uhr Ortszeit

Also….. wir „sehen“ uns….. 😉    73

Frank / DC8EV

Weiterlesen ÄNDERUNG: R07-OV-Abend am 14.10.20 findet VIRTUELL statt

R07-OV-Abend am 14.10.20

Hallo Ihr Lieben von R07,

es ist mir eine Freude, an unseren kommenden OV-Abend zu erinnern. Wir treffen uns erneut an unserer angestammten Wirkungsstätte in der Gaststätte

ALT-LANGENBERG am 14.10.20 ab 19:00 Uhr Ortszeit.

Natürlich gelten die CORONA-Schutzmaßnahmen (u.a. die Registrierungspflicht sowie die Maskenpflicht bis zum Tisch) auch bei unserem OV-Abend. Aber das ist ja nichts Neues. Da  unterhalb der Empore auch der Saal selbst ggfs. zur „Ausdehnung“ genutzt werden kann, steht einem „normalen“ OV-Abend aus heutiger Sicht nichts im Wege. Sobald die, die sich etwas zu essen bestellt haben, dieses auch verzehrt und sich die ersten „SmallTalks“ gelegt haben, werden wir ein eben so schmackhaftes Thema besprechen und darüber entscheiden:             

!?! Weihnachtsessen 2020 am 09.12.20 !?!

Auch wenn in der unberechenbaren CORONA-Zeit eine langfristige Planung fast schon grotesk anmutet, so wollen wir es doch wenigstens versuchen. Kurzfristig wegen CORONA absagen zu müssen ist schließlich einfacher als kurzfristig vor Weihnachten noch einen Tisch zu bekommen.

Wo sollen wir diesmal das Weihnachtsessen abhalten?

                Wieder im ALT-LANGENBERG?                 https://alt-langenberg.com      

                Oder z.B. im HAUS NICKHORN?                  https://www.nickhorn.de          (Alternativvorschlag eines Mitgliedes)

                Oder  woanders??                                         Wenn JA, dann bitte Vorschlag benennen

Egal wo wir uns treffen, es muss nach der Entscheidung auch noch über das „Wunschessen“ gesprochen werden. Erneut feste Menüs nach vorheriger Auswahl oder doch lieber „à la carte“? Gleich in den Tagen nach dem OV-Abend wird der Vorstand mit dem ausgewählten Gastronomie-Betrieb sprechen und schauen, ob unsere Wünsche auch realisiert werden können.

PS: Falls DU beim OV-Abend nicht dabei sein kannst, jedoch sehr wohl das Weihnachtsessen im R07-Kreise genießen möchtest, gib bitte Deine Meinung und Deine Vorschläge bis zum 13.10.20 als Antwort auf diese eMail bekannt. Ich werde diese dann beim OV-Abend am 14.10.20 vortragen.

Außerdem wird Helmut/DL2ECL uns etwas mitbringen, zeigen und mit einigen Worten darüber berichten.

Also freuen wir uns auf einen wahrlich unterhaltsamen Abend. Wir sehen uns am 14.10.20.   

Beste Grüße / 73

Frank Dellenbusch / DC8EV

Weiterlesen R07-OV-Abend am 14.10.20

ARISS feiert 20 Jahre Amateurfunk auf der ISS

Das Programm „Amateurfunk auf der Internationalen Raumstation“ (ARISS) feiert in Kürze das 20-jährige Bestehen des ununterbrochenen Amateurfunkbetriebs auf der Internationalen Raumstation (ISS). Die NASA erinnert an diesen Meilenstein mit einer neu produzierten Infografik, in der die pädagogischen Kontakte über Amateurfunk zwischen Besatzungsmitgliedern an Bord der ISS und Studenten hervorgehoben werden.

In den vergangenen 20 Jahren hat ARISS fast 1400 planmäßige Amateurfunkkontakte mit Schulen, Schülergruppen und anderen Organisationen unterstützt. Die Planung von ARISS begann 1996 als Kooperation zwischen nationalen Amateurfunk- und Amateursatellitengesellschaften mit Unterstützung der jeweiligen Raumfahrtbehörden. Die ARISS-Amateurfunkausrüstung kam mit der Besatzung der Expedition 1 unter der Leitung von Kommandant Bill Shepherd, KD5GSL, auf der Station an. Die US-amerikanische Telekommunikationsbehörde FCC erteilte das Amateurfunk-Rufzeichen NA1SS für den Betrieb der ISS. Nachdem die Expedition 1 auf der Station angekommen war, bestätigten einige erste Tests, dass die Amateurfunk-Ausrüstung einwandfrei funktionierte. Der erste ARISS-Schulkontakt wurde am 21. Dezember 2000 mit Schülern der Luther Burbank Elementary School in Illinois hergestellt. KD5GSL funkte auf der ISS unter NA1SS mit dem Mentor des ARISS-Operationsteams, Charlie Sufana, AJ9N, der die Operation am Boden leitete.

Übrigens: Vom 5. (18:35 UTC) und noch bis zum 8. Oktober um 18:20 UTC werden aktuell SSTV-Sendungen von der ISS auf 145,8 MHz im Mode PD120 ausgesendet. Interessierte Funkamateure können Bilder in der ARISS SSTV-Galerie unter https://www.spaceflightsoftware.com/ARISS_SSTV/ einstellen und ansehen. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate.

Quelle: darc.de

Weiterlesen ARISS feiert 20 Jahre Amateurfunk auf der ISS

Funkamateur aus British-Columbia empfängt Marserkundungs-Orbiter

Laut einem Bericht von Spaceweather.com empfing Scott Tilley, VE7TIL, in British Columbia, Kanada, ein Signal vom NASA Mars Reconnaissance Orbiter (MRO), der nur 274 km über der Oberfläche des roten Planeten fliegt. Das Signal war ein Träger im X-Band, der weder Daten noch Telemetrie enthielt. „Sein Zweck ist es, eine Doppler-Verfolgung zu ermöglichen“, erklärte Tilley.

Die schnelle Änderung der Tonhöhe des Signals wird dabei durch die relative Bewegung des Satelliten und des Beobachters verursacht. VE7TIL benutzte eine selbst gebaute Satellitenschüssel, um den Orbiter zu hören. Tilleys Spezialgebiet ist das Aufspüren und der Empfang von „toten“ Satelliten, Zombie-Satelliten und Spionagesatelliten. Der MRO war für ihn jedoch eine Premiere: „Das Signal des MRO ist schwach, aber es ist eines der lauteren Signale in der Marsumlaufbahn“, sagte er. „Das Raumschiff hat eine große Parabolantenne, die es als Relais für andere Marsmissionen verwendet. Angesichts der Nähe des Mars in diesen Tagen war es der perfekte Zeitpunkt, den Empfang zu versuchen. Im Jahr 2018 sah Tilley die Signatur des „Imager for Magnetopause-to-Aurora Global Exploration“ (IMAGE), eines NASA-Raumschiffs, von dem man annahm, dass es 2005 ausgefallen war. Diese Entdeckung begeisterte die Weltraumwissenschaftler. Darüber berichtet der US-amerikanische Amateurfunkverband ARRL auf seiner Webseite.

Quelle: darc.de

Weiterlesen Funkamateur aus British-Columbia empfängt Marserkundungs-Orbiter

R 07 in der WAZ vom 3.10.2020

R07 war wieder einmal in der Presse. Im August wurde Frank, DC8EV vom WAZ-Redakteur Sascha Döring gefragt, ob der OV Interesse hätte, im Rahmen der Serie „Vereine in Langenberg“ erwähnt zu werden. Das bejahte unser OVV natürlich und so wurde er um ein Interview gebeten. Dieses fand dann am 02.09.20 in seinem Shack statt. Am 03.10.2020 wurde der Artikel dann in der WAZ veröffentlicht.

Unser herzlicher Dank geht an

Sascha Döring

Aus Urheberrechtsgründen dürfen wir den Artikel hier NICHT vollständig zeigen.

Weiterlesen R 07 in der WAZ vom 3.10.2020

TVI einmal anders: Röhrenfernseher legte Internet lahm

Die Internetversorgung auf dem Land ist mitunter mangelhaft. Besonders schlimm traf es allerdings die walisische Ortschaft Aberhosan: Dort brach die neue Breitband-Internetversorgung des gesamten Dorfs seit 18 Monaten jeden Morgen um 7 Uhr zusammen. Auch ein Austausch der Verkabelung durch den Netzbetreiber Openreach half nicht.

Schließlich gingen Ingenieure des Netzbetreibers mit einem tragbaren Spektrumanalysator auf die Jagd nach Störquellen und wurden fündig (Openreach): Ein Einwohner hatte einen alten Röhrenfernseher gebraucht erworben, den er immer morgens um 7 Uhr einschaltete. Dieser erzeugte einen single high-level impulse noise (SHINE), eine Impulsstörung, die so intensiv war, dass sie die Internetübertragung aus dem Tritt brachte und lahmlegte.

Dem unerkannt bleiben wollenden Gerätebesitzer war sehr peinlich, seinen Mitbürgern solche Probleme bereitet zu haben und er versprach, das Gerät nie wieder einzuschalten.

Erwartet hätte man solche Probleme ja eher von einem Fernseher mit Plasmabildschirm, doch auch die „gute alte Röhrentechnik“ kann Ärger machen und so ein „altes“ Medium ein „neues“ lahmlegen.

Noch dieses Jahr soll die Gemeinde übrigens per Glasfaser ans Internet angeschlossen werden. Dann besteht keine Störgefahr dieser Art mehr.

Quelle: DL2MCD / funkamateur.de

Weiterlesen TVI einmal anders: Röhrenfernseher legte Internet lahm

Alter Webmailer deaktiviert, neuer DARC-Webmailer aktiv

Zum Abruf von E-Mails an ihre DARC-E-Mail-Adresse über das Web nutzen Sie bitte künftig den neuen DARC-Webmailer. Dieser ist über die Internetadresse webmail.darc.de zu erreichen. Der bisherige Webmailer unter der Adresse webmail.all-inkl.com wurde deaktiviert – darüber haben wir bereits in der OV-Info 7/20 und 8/20 informiert. Für Postfach-Nutzer, die ihre E-Mails über ein E-Mail-Programm, z.B. Thunderbird, Outlook, etc. abrufen, ändern sich die Einstellungen nicht.

Sofern noch nicht geschehen, möchten wir an dieser Stelle daran erinnern, dass Sie auch den Nutzungsbedingungen für das DARC-Postfach zustimmen. Dies können Sie unter https://mydarc.de vornehmen. Die entsprechende Frist wurde um einen Monat, auf den 2. November verlängert. Ausführlichere Informationen zum Thema finden Sie in den genannten OV-Infos unter https://www.darc.de/nachrichten/information-fuer-ortsverbaende/.

 Quelle: darc.de
Weiterlesen Alter Webmailer deaktiviert, neuer DARC-Webmailer aktiv